Mitgliederseite Angles Right

DIE ROLLE VON KUNST IN CHINA UND DEM WESTEN

Dienstag, 02.07.2024, 19.00 bis 20.30 Uhr

Eintritt frei, Kollekte (Empfehlung CHF 20) 

Ort: Paulus Akademie, Zürich

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis 30. Juni 2024.

Anmeldung unter: www.paulusakademie.ch

Kunst stiftet Schönheit und Harmonie, sie schafft das Erhabene und die ideale Welt. Jedenfalls in chinesischer Tradition, offiziell gewollt von politischer Seite. Diametral anders liegt das Kunstverständnis der westlichen Welt: Hiernach irritiert, analysiert und kritisiert Kunst unerbittlich.

Was soll Gegenwartskunst für die Gesellschaft leisten, was nicht? Und was, wenn unterschiedliche Paradigmen des Kunstsollens aufeinandertreffen?

Ein Gespräch über die gesellschaftlichen Funktionen von Kunst in weltpolitisch unruhigen Zeiten mit dem international bedeutenden Kunstsammler, Unternehmer und China-Kenner Uli Sigg.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Ladanyi-Verein

Gast Uli Sigg, Kunstsammler, Unternehmer und ehemaliger Schweizer Botschafter in Peking

Moderation Dana Sindermann, Leiterin Fachbereich Wirtschafts- und Sozialethik, Paulus Akademie, und Stephan P. Rothlin SJ, Wirtschaftsethiker, Kulturvermittler und Autor zahlreicher Bücher über Wege des Dialogs zwischen China und West-Europa

Vertretungsberechtigte Personen

Paul Widmer

Ladanyi-Verein

c/o Ruth Wiederkehr

Schützenstrasse 2

CH-8953 Dietikon

Telefon: 044 862 02 54

ein E-Mail

senden

Fotos:

Klaus Pichler, www.pichlerphoto.ch

designed by

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

Verweigern

OK